BACB Logo Weiss

Erfolgreiche Finanzierungsrunde von Trinckle 3D: 700.000 €

Trinckle LogoDer BACB e. V. gratuliert der trinckle 3D GmbH, welche 2013 durch zwei Business Angels unseres Clubs begleitet wurde, zu der erfolgreichen Finanzierungsrunde mit der KfW und redpartners

Hennigsdorf/Potsdam 09.12.2015 – Das in Hennigsdorf bei Berlin ansässige 3D-Druck-Unternehmen trinckle 3D GmbH („trinckle“) hat eine Finanzierungsrunde durchgeführt und in diesem Zusammenhang die KfW Bankengruppe („KfW“) sowie die repartners GmbH („redpartners“) als neue Investoren gewinnen können. An der Runde beteiligten sich zudem ein Business Angel als Neuinvestor sowie die Altgesellschafterin BFB Frühphasenfonds Brandenburg GmbH („BFB“). Letztere hat Wandlungsrechte aus einem Nachrangdarlehen in Anspruch genommen und hält somit weiterhin 15 % an trinckle.

Die im Januar 2013 gegründete trinckle verschafft ihren Kunden einen einfachen und schnellen Einstieg in den 3D-Druckmarkt. Ihre „3D Printing Enterprise Solutions“ bieten eine Reihe von „Software as a Service“ (SaaS)-Lösungen, die den kompletten Prozess eines modernen 3D-Druck-Unternehmens begleiten, von der Erstellung individualisierter 3D-Modelle bis hin zur Fertigung.

Nach einer ersten Finanzierungsrunde Anfang 2014 fließen dem Unternehmen nunmehr weitere 700.000 EUR frisches Kapital zu, das für den Ausbau des SaaS-Bereichs sowie für die Vermarktung des trinckle Product Customizers eingesetzt werden soll.“

„Unser Flaggschiff, der 3D Product Customizer, löst eines der größten Versprechen des 3D-Drucks ein: personalisierte Produkte für jedermann“, erläutert Florian Reichle, Mitgründer und Geschäftsführer des Unternehmens.

„Der Kunde erhält mit Hilfe des Customizers und ohne besonderes Know-how die Möglichkeit, statische Produkte auf völlig neue Art und Weise individuell zu konfigurieren bzw. zu gestalten; außerdem kann er sein individualisiertes Produkt im Anschluss mit unserer 3D-Drucktechnologie kostengünstig fertigen.“

„Das Angebot von trinckle ist bereits heute marktfähig und eröffnet so den Kunden einen schnellen und einfachen Marktzugang“, ergänzt Dr. Jan Alberti, zuständiger Investmentmanager bei der bmp Beteiligungsmanagement AG: „Als Manager des BFB Frühphasenfonds hat bmp dieses Potenzial von trinckle bereits im vergangenen Jahr erkannt. Umso mehr freuen wir uns, dass sich das Unternehmen in den letzten 18 Monate nicht nur hervorragend weiterentwickelt hat, sondern nunmehr auch weitere namhafte Investoren für sich gewinnen konnte. Wir sind davon überzeugt, dass trinckle  einen substantiellen Teil des 3D-Druckmarktes für sich gewinnen wird.“

Über KfW Bankengruppe/Kurzinfo über den ERP-Startfonds: Die KfW Bankengruppe finanziert und unterstützt u.a. Existenzgründungen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Investitionen in Wachstum und Beschäftigung in Deutschland. Mit dem von ihr verwalteten und mitfinanzierten ERP-Startfonds beteiligt sie sich speziell an innovativen, technologieorientierten Unternehmen mit besonderen Wachstumschancen.

Finanziert werden sowohl Forschung und Produktentwicklung als auch die Markteinführung neuer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen. Die Beteiligungen erfolgen gemeinsam mit einem Leadinvestor zu Marktkonditionen. Dem ERP-Startfonds stehen seit 2004 insgesamt rd. 720 Mio. € für Investitionen in junge Technologieunternehmen zur Verfügung.

 

Über repartners GmbH: Die redpartners gmbh ist eine junge dynamische Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft, die aus einem Team von versierten, internationalen Managern mit jahrzehntelanger praktischer Erfahrung in General Management, Sales, Marketing, Human Resources, General Administration und Corporate Legal besteht. Die Gesellschaft investiert in junge Unternehmen und hilft diesen bei deren ersten Schritten in den Markt durch Hilfe beim Aufbau von skalierbaren Unternehmens- und Vertriebsstrukturen sowie der Entwicklung einer  Kommunikationsstrategie. redpartners gmbh ist an verschieden internationalen Neugründungen mit Fokus auf High-Tech, digitalen Geschäftsmodellen und innovativen Produkten beteiligt.

 

Über BFB Frühphasenfonds Brandenburg GmbH: Die BFB Frühphasenfonds Brandenburg GmbH (Frühphasenfonds Brandenburg) investiert in junge, innovative Unternehmen im Land Brandenburg mit dem Ziel, die Eigenkapitalbasis dieser Unternehmen in der Frühphase zu stärken.

Der Fonds mit einem Volumen von 25 Mio. EUR wurde von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg (MWE) konzipiert und errichtet. Die Fondsmittel werden zu 75 % aus dem europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), zu 20 % aus Haushaltsmitteln des Landes Brandenburg und zu 5% von der bmp Beteiligungsmanagement AG bereitgestellt.

Mit dem Management des Fonds ist bmp (www.bmp.com) beauftragt. Das aktuelle Portfolio des Fonds umfasst neben der trinckle 3D GmbH 22 weitere Brandenburger Unternehmen. (www.fruehphasenfonds-brandenburg.de)

 

Über bmp: Mit einem Erfahrungshintergrund von gut 150 Beteiligungen aus fast allen Technologiesegmenten und mehr als 50 Exits in Form von IPOs und Trade Sales zählt die bmp Beteiligungsmanagement AG zu den erfahrensten Venture Capital Investoren in Deutschland. Neben dem BFB Frühphasenfonds Brandenburg managt die bmp Beteiligungsmanagement AG auch IBG-Fonds des Landes Sachsen-Anhalts. (www.bmp.com).

 

Quelle und weitere Informationen: bmp