Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BACB Matching

15. September 2016 | 18:00 - 21:00

Am 15. September fand wieder ein BACB Matching statt. Wir bedanken uns recht herzlich bei der GASAG Berliner Gaswerke AG, die uns für unser Cleantech-Matching den perfekten Rahmen „über den Dächern der Berliner Mitte“ zur Verfügung gestellt hat.

Nachdem alle Business Angels, Netzwerkpartner sowie Gäste aus Wirtschaft und Wissenschaft eingetroffen waren, wurden sie offiziell sowohl von Herrn Dankwart (Vorstand des BACB) als auch von Herrn Knauber (Kommunikationsbereichsleiter der GASAG) begrüßt. Im Anschluss hielt unser Clubmitglied Herr Dr. von Quast einen Vortrag über den A² Accelerator in Berlin Adlershof, welcher Cleantech-orientierten Startups auf vielfache Weise unter die Arme greift.

 

Der weitere Abend gehörte ganz den vier Gründerteams. Es präsentierten folgende Startups:

 

logo-dachfarmDie großen Städte wachsen und mit ihnen auch die ungenutzten Flächen auf den Dächern. Damit sich dies ändert, hat ein engagiertes Team aus Berlin die Dachfarm Berlin GbR gegründet und arbeitet mit innovativen Unternehmen aus Berlin sowie mit namhaften Forschungseinrichtungen aus der Architektur-, Agrar-, Energie- und Wasserwirtschaft zusammen. Das Ziel ist es die ungenutzten Dachflächen in Berlin entweder in Farmen für die heimischen Teller oder in gemütliche Gärten zu verwandeln. Die Vorteile der urbanen Nahrungsmittelproduktion sind folgende: Verbrauchernahe Produktion und Wegfall langer, energieintensiver Lieferketten, Möglichkeit verbraucherorientiert anzubauen, Nutzung von Gebäudeabwärme und –abwasser zur wirtschaftlichen Betrieb des Gebäudegewächshauses, Nutzung regenerativer Energiequellen zur Erzeugung der benötigten Energie für den Gewächshausbetrieb, pestizidfreie regionale Produktion als attraktives Marketingargument. In Deutschland existieren solche Unternehmen noch nicht. Das Team von Dachfarm sucht gegenwärtig Kooperationspartner, vor allem welche mit entsprechenden Dachflächen.

 

Erfahren Sie mehr über dieses Startup.

 

logo-solmoveAuch die Solmove GmbH gehört zu jenen Startups, welche das Maximum aus unseren Flächen herausholen wollen. Hier hat sich ein engagiertes Gründerteam das Ziel gesetzt, Straßen, Fußwege etc. für die Energiegewinnung nutzbar zu machen. Kohle und Erdöl werden immer weniger zur Energiegewinnung genutzt und nach und nach durch regenerative Quellen ersetzt. Beide Gedanken zusammengefasst ergeben das Konzept der Solmove GmbH, welche ausrollbare Photovoltaikflächen entwickelt hat, die mühelos in Straßen und Gehwege integriert werden können. Auf diese Weise erfüllen einige der größten ebenen Flächen nicht nur Ihren Zweck der komfortablen Fortbewegung, sondern wirken aktiv bei der Energiewende mit um eine saubere Zukunft zu gestalten. Das Team der Solmove GmbH sucht gegenwärtig Kapital in Höhe von 500.000 € (für die kommenden fünf Jahre) sowie Kontakte zu Städten, Kommunen und Energieunternehmen.

 

Erfahren Sie mehr über dieses Startup.

 

tandem-wind-energy-logo-versuch-3Die Tandem Wind Energy GmbH entwickelt Windkraftanlagen im kleinen Leistungsbereich für die dezentrale CO2-freie Energieerzeugung im urbane  und ländlichen Umfeld. Diese kleinen und innovativen Windkraftanlagen sind aufgrund der leichten Bauweise,  der einfachen Handhabung und Installation sowie der Servicefreundlichkeit die ideale Lösung für den Einsatz im Netzparallelbetrieb und für Insellösungen in endlegenden Gegenden. Die hohe Verfügbarkeit und lange Wartungsintervalle ermöglichen niedrige Betriebskosten und hohe Energieerträge. Die WindStream5 mit 5 kW Nennleistung kann durch zwei Personen ohne Einsatzes eines Krans errichtet werden. Neben dem geringen Gewicht und der  einfachen Installierung liegt ein Entwicklungsschwerpunkt auf der geringen Geräuschentwicklung. Ein weiterer, wichtiger Aspekt dieser Windkraftanlagen entspringt ihrer Robustheit, denn sie wurden nicht nur für hiesige Wetterlagen entwickelt, sondern auch für Entwicklungs- und Schwellenländer mit extremeren Wetterverhältnissen. Das Team der Tandem Wind Engergy GmbH sucht für die nächste Finanzierungsrunde Kapital in Höhe von 200.000 € sowie internationale Vertriebskontakte.

 

Erfahren Sie mehr über dieses Startup.

 

Die Boreal Light GmbH gehört ebenfalls zu den Startups, welche sich auf die Bedürfnisse von Entwicklungs- und Schwellenländern spezialisieren. Im Berliner Technologiepark Adlershof hat das Team zwei Produktreihen entwickelt: Das erste Produkt ist eine kleine Windturbine, welche durch ihre kleine und vor allem leichte Bauweise sehr leicht und schnell an Orten installiert und genutzt werden kann, welche durch Unwägbarkeiten nur schwer mit Energie via Stromleitungen versorgt werden können. Das zweite Produkt wurde ebenfalls für extreme Belastungen entworfen und dient dazu mittels Solarenergie Wasser zu filtern. Unreines Wassere im Allgemeinen und Seewasser im Besonderen können mit diesem Gerät zu Trinkwasser verarbeitet bzw. gereinigt werden, wobei das kleinste Filtersystem 150 Liter Wasser pro Stunde filtern kann. Wenn das Gerät nicht zur Wasseraufbereitung genutzt wird, kann es ebenfalls als Stromquelle dienen und beispielsweise ein Radio oder ein Telefon mit Strom versorgen. Das Team sucht Kapital zur Produktion sowie Kontakte nach Afrika (oder zu entsprechenden Entwicklungshilfeorganisationen) und Beratung in Finanz- und Steuerbelangen.

 

Erfahren Sie mehr über dieses Startup.

 

Nach den Präsentationen genossen alle Anwesenden den Ausblick über Berlin, dass leckere Buffet sowie tiefgehende Gespräche über die vier Startups und deren mögliche Förderungen.

Details

Datum:
15. September 2016
Zeit:
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort

GASAG
Henriette-Herz-Platz 4
Berlin, 10178 Deutschland
+ Google Karte