Rüdiger-Rubbert
BACB Logo Weiss

GRÜNDERPROJEKT: REPLICATE

Mit Business Angels Investoren mobilisiert

Replicate von der Natural Dental Implants AG (NDI)

Für den mehrfachen Firmengründer und Entwickler mit Leib und Seele, Rüdger Rubbert, ist der Weg vom herkömmlichen Zahnimplantat oder Zahnersatz zum Ersatzzahn ein logischer und eigentlich einfacher. Wenn er seine Entwicklung vorstellt, dann leuchten seine Augen auf und die Vorteile sofort ein. Beim minimalinvasiven ReplicateTM-System braucht es keine schweren chirurgischen Eingriffe mehr, nur eine geringe Behandlungszeit und der jeweilige Originalzahnwird perfekt nachgebildet. Statt des „Bohrens und Einschraubens” eines herkömmlichen Zahnimplantats wird der ReplicateTM-Ersatzzahn zeitlich begrenzt an den benachbartenZähnen verankert und wächst von selbst in das nach der Extraktion vorhandene Zahnfach im Kieferknochen ein. Was mit gesundem Menschenverstand als Methode einleuchtet, muss aber noch lange nicht ein funktionierendes Geschäftsmodell sein und ohne Startkapital wäre es wohl auch keins geworden.

Angelfinanzierung schob Unternehmen an
Als erfahrener Firmengründer, der mit deutscher Ingenieurskunst den amerikanischen Markt im Blick hat, zwischen den USA und Deutschland pendelt, war Rubbert klar, wer das Potenzial und den versierten Blick hat, um für ihn ein substanzieller Partner zu sein. Die Business Angels – und zwar die aus Berlin und Brandenburg und die aus Texas. Mit zwei amerikanischen Patentanmeldungen (2006/07), einem erteilten US-Patent und dem Modell der Wandelanleihe (ebenfalls in den USA gebräuchlich) in der Tasche stellte Rubbert sich, seine Entwicklung, Geschäftsmodell und -planung Ende 2009 den Business Angels in Berlin vor. Und er überzeugte. Mit den Angels brachte er die Start- und eine Brückenfinanzierung für NDI auf den Weg. Die Beteiligung der deutschen Business Angels galt den amerikanischen Angels als Empfehlung und Expertise, so dass auch dort Kapital gewonnen werden konnte. Mit der IBB Beteiligungsgesellschaft und dem High-Tech Gründerfonds wuchs die Investorenrunde. „Wir sind stolz, dass wir eine überaus erfahrene Gruppe von Investoren gewinnen konnten, die uns nun bei der Markteinführung unseres neuen Produkts zur Seite stehen. Das Matching bei den Business Angels Berlin war als first step ein wichtiger Impuls, die Unterstützung von Partnern wie dem Business Angel Ulrich Schmeiser war sehr wertvoll. Wir haben in Folge insgesamt 2,4 Mio. Euro Eigenkapital einwerben können”, so Rubbert. An der sogenannten A-Finanzierungsrunde beteiligten sich die Firmengründer von NDI, Privatinvestoren des Business Angels Club Berlin-Brandenburg e.V., des North Texas Angel Network und des InvestIn Forum Dallas sowie die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH Berlin über den von ihr betreuten VC Fonds Technologie Berlin GmbH und die High-Tech Gründerfonds GmbH & Co. KG Bonn.

Voller Schub für Etablierung
Mit frischem Kapital im Rücken arbeitet Rubbert nun daran, mit seinen Ersatzzähnen die Märkte in den USA und Deutschland zu erobern. Im Herbst dieses Jahres soll ReplicateTM marktreif sein. Ab dem Beginn der Vermarktung will Rubbert sein System in 18 Monaten soweit etabliert haben, so dass 4 Systeme pro Tag verkauft werden. Ein ehrgeiziges Ziel. Aber wenn man sich die rasante Entwicklung seit 2006 und den Serial Entrepreneur Rüdger Rubbert anschaut, dann fällt es auch dem skeptischsten Business Angel schwer, daran ernsthaft zu zweifeln

www.replicatetooth.com/

Die Unterstützung der BACB Business Angels war für unser junges Technologieunternehmen sehr wertvoll. Durch die frühe Beteiligung wurde unser Vorhaben validiert. In Folge haben amerikanische Business Angels und institutionelle Wagniskapitalgeber aus Deutschland und der Schweiz ebenfalls investiert. Die Beteiligung der deutschen Angels galt den weiteren Investoren als Empfehlung und Expertise, so dass von 2010 bis heute insgesamt mehr als 10 Mio EUR Eigenkapital akquiriert werden konnte.
Rüdger Rubbert