News

deGUT am 13. und 14. Oktober 2017

Dieses Jahr ist unser Club auch wieder auf den deutschen Gründer- und Unternehmertagen anzutreffen. Hier können Start-Ups an einer Vielzahl von kostenfreien Seminaren und Workshops teilnehmen und Kontakte knüpfen.

Tickets gibt es hier zu kaufen.

Hightech für Hardware-Startups ab dem 22. September 2017

Bei Start-a-Factory erforschen Wissenschaftler des Fraunhofer IZM Berlin, welche Probleme bei der Produktentwicklung immer wieder auftreten, und entwickeln und erproben passgenaue Lösungsansätze. In der Aufbauphase laden wir innovative KMUs und Startups aus der Hardware-Szene ein, die Umsetzung ihrer neuen Produktentwicklungen im Rahmen der Plattform erproben zu lassen.

Am 22. September ist die offizielle Eröffnung – kommt vorbei!

BACB Matching im CHIC am 14.09.2017

In Kooperation mit CHIC

Am 14.09.2017 fand unser monatliches Matching im CHIC statt.

Die Teilnahme war nur auf Einladung möglich. Sie interessieren sich als (potenzieller) Business Angel für den Business Angels Club Berlin-Brandenburg e. V.? Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

BACB Matching im Quartier Zukunft am 10.08.2017

In Kooperation mit Deutsche Bank

Am 10.08.2017 fand unser monatliches Matching im Quartier Zukunft am Gewächshaus der Deutschen Bank statt. Nach der Begrüßung durch unser Vorstandsmitglied Herr Kirbach hat Herr Stephan Dietzel von der Deutschen Bank uns willkommengeheißen. Im Anschluss übernahm Herr Monitor die Moderation des Matchings.

Die vorgestellten Start-Ups

„Wir machen die Entwicklung von leichten Elektrofahrzeugen schneller und billiger durch den Verkauf von modularen Hardware-Komponenten und Lizenz-Software.“

Das Team wird von einem Business Angel betreut.

Erfahren Sie mehr über dieses Startup

Vereint Fans in virtuellen Stadien und bieten ihnen eine Live-Atmosphäre, Interaktivität, Sozialität und Spaß, wobei durch den Verkauf virtueller Güter (z.B. Trikots, Schals, VIP-Tickets, Schlachtrufe etc.) und mit interaktiver/gamifizierter Werbung Einnahmen generiert werden.

Das Team wird von zwei Business Angels betreut.

Erfahren Sie mehr über dieses Startup

Auf Juvigo können Kinder, Jugendliche und Eltern zeitsparend Feriencamps vergleichen und buchen. Juvigo macht einen zutiefst regional fragmentierten Markt transparent. Darüber hinaus gibt es einen durchgehenden Beratungsservice per E-Mail, Whatsapp und Telefon bei Fragen zu den Camps.

Das Team wird von zwei Business Angels unterstützt.

Erfahren Sie mehr über dieses Startup

Impressionen

Nach den Präsentationen und einer intensiven internen Nachbesprechung der Teams genossen alle Anwesenden das Flying Buffet. Die Teilnahme bei diesem Matching war nur auf Einladung möglich. Falls Sie ebenfalls als (potentieller) Business Angel an einem unserer Matchings teilnehmen möchten, können Sie sich gerne bei uns melden um weitere Informationen zu erhalten.

Pressemitteilung der EcoIntense GmbH

One Peak Partners und Morgan Stanley Expansion Capital investieren 22 Millionen Euro in das Wachstum der EcoIntense GmbH

Berlin, 22. Mai 2017 – Die EcoIntense GmbH gibt die Beteiligung des Londoner Private Equity Investors One Peak Partners und des US-Finanzinvestors Morgan Stanley Expansion Capital am Unternehmen bekannt. Die finanziellen Mittel sollen vorwiegend das internationale Wachstum stärken.

Die EcoIntense GmbH ist mit dem stark wachsenden SaaS-Produkt EcoWebDesk einer der führenden Anbieter von Software-Lösungen für Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Europa. EcoWebDesk unterstützt Unternehmen dabei, sämtliche Prozesse und Aufgaben im Bereich Health, Safety & Environment (HSE) sowie Nachhaltigkeit effizient zu managen und dabei gesetzliche Compliance-Vorgaben zu erfüllen.

Die umfassenden Fachmodule und Funktionalitäten sowie deren Verknüpfung untereinander machen die Software einmalig. Zu den Kunden gehören sowohl global agierende Konzerne als auch mittelständische Industrieunternehmen. Am Hauptsitz in Berlin arbeiten aktuell über 90 Mitarbeiter. Weitere Vertriebsniederlassungen befinden sich zurzeit in Bayern, Niedersachsen, Österreich und den USA.

Im Zuge der Investition haben die Berliner Business Angel Fondsgesellschaft sowie das Schweizer Family Office Wecken & Cie. ihre Anteile an die Neuinvestoren verkauft. „Der Anteilsverkauf und der Ausstieg nach sehr erfolgreichem Aufbau der Gesellschaft gehört zu unseren besten Exits der vergangenen Jahre,“ erklärt Frank Hölzle, CEO der Wecken & Cie. Managementgesellschaft Care4 AG, hochzufrieden. „Für uns als Early-Stage Investor war es genau der richtige Zeitpunkt und wir danken für die erreichten Erfolge. Weiterhin wünschen wir den neuen Investoren und dem Team alles erdenklich Gute bei ihrem nächsten großen Wachstumsschritt.“

Markus Kreßmann, Investment Director beim High-Tech Gründerfonds (HTGF), führt aus: „Wir verbleiben mit einer signifikanten Position an der EcoIntense beteiligt, weil wir das weiterhin starke Wachstumspotential sehen und auch als Seedinvestor sehr große, werthaltige Unternehmen bauen wollen.“ Er ergänzt, „die gewonnenen namhaften Investoren unterstreichen den Unternehmenserfolg der letzten Jahre noch einmal. Wir werden weiterhin aktiv mit unserem großen nationalen und internationalen Netzwerk – insbesondere zur Industrie – unterstützen.“

Ebenso werden die drei Gründer – Markus Becker, Hardy Menzel und Sebastian Mönnich – die EcoIntense GmbH als geschäftsführende Gesellschafter auch zukünftig strategisch und operativ steuern.

„Dies ist einer der wichtigsten Meilensteine von EcoIntense,“ so Gründer und CEO Markus Becker. „Mit EcoWebDesk werden wir unseren Markt auch in den kommenden Jahren umfänglich bedienen. EcoIntense wird der führende europäische Anbieter sein, der HSE- Prozesse mit Anforderungen des Nachhaltigkeitsreportings in einer Software-Lösung optimiert und standardisiert. Wir kennen das Team von One Peak und Morgan Stanley bereits seit einiger Zeit und haben die Parameter der Transaktion gemeinsam definiert. Umso mehr freuen wir uns nun auf die gemeinsamen nächsten Schritte.“

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Gründern sowie Morgan Stanley Expansion Capital und HTGF, um mit EcoIntense die positive Marktdynamik zu nutzen und die Kundenadoption von HSE-Lösungen weiter zu beschleunigen. Wir sind beeindruckt vom starken Wachstum des Unternehmens und der herausragenden Technologie- Plattform”, sagt David Klein, Managing Partner von One Peak Partners. “Wir werden EcoIntense’s internationale Expansionsstrategie unterstützen und auf bereits erzielte Erfolge aufbauen, um den europäischen Marktführer zu kreieren.”

„Morgan Stanley Expansion Capital ist begeistert, eine langfristige Partnerschaft mit EcoIntense einzugehen“, so Robert Bassman, Managing Principal von Morgan Stanley Expansion Capital. „EcoWebDesk bietet sowohl großen Konzernen sowie auch mittelständischen Unternehmen eine beeindruckende Mischung aus herausragendem Workflow, hoher Prozessoptimierung sowie einer intuitiven Nutzeroberfläche. Wir freuen uns darauf, EcoIntense’s Expansion mit unserem Netzwerk zu unterstützen.“

EcoIntense wurde in dieser Transaktion von Gerhard Wacker (PwC Legal) rechtlich beraten, während One Peak Partners und Morgan Stanley Expansion Capital mit der Kanzlei Vogel Heerma Waitz und Cooley LLP arbeiteten. Über konkrete Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Sie finden die ursprüngliche Pressemitteilung unter: https://www.ecointense.de/fileadmin/web_data/Dokumente/20170522_Pressemitteilung_EcoIntense_Investment.pdf

BACB Matching im EUREF Campus am 20.07.2017

In Kooperation mit KIC InnoEnergy

Am 20. Juli 2017 fand eines unserer monatlichen Matchings statt. Dieses Mal waren wir zu Gast bei KIC InnoEnergy am EUREF Campus. Nach den Begrüßungen durch unser Vorstandsmitglied Herr Kirbach und Herr Dr. Dirk Bessau, übernahm Herr Monitor die Moderation des Matchings.

Die vorgestellten Start-Ups

Cit-Kar ist ein 4-rädriges Fahrrad, das den Fahrkomfort eines Autos, mit der Einfachheit und Kostenersparnis eines Fahrrads vereint. Es ist als Fahrrad zugelassen und darf auf Radwegen fahren, benötigt also weder Führerschein, Versicherung oder Straßenzulassung. Es ist voll wettergeschützt, gewichtsoptimiert.

Das Team wird von zwei Business Angels betreut.

Erfahren Sie mehr über dieses Startup

„Wir bieten Lösungen für autarkes, nachhaltiges Wohnen – als integriertes Gesamtkonzept im vollautarken WOHNWAGON oder einzeln als modulare Systeme für Strom, Wasser & Wärme in unterschiedlichsten Größen von Lösungen für die Wohnung oder den Garten über Tiny Houses bis hin zur unabhängigen Siedlung.“

Das Team wird von vier Business Angels betreut.

Erfahren Sie mehr über dieses Startup

WTS entwickelt und vertreibt Wind-Tuning-Systeme für neue und bestehende Windkraftanlagen, die basierend auf dem bionischen Prinzip der Rückstromklappe einen Mehrertrag von 3-8%, eine Lärmreduktion um ca. die Hälfte sowie die Reduktion von Schwingungen und damit eine Lebensdauererhöhung ermögli-chen.

Das Team wird von zwei Business Angels unterstützt.

Erfahren Sie mehr über dieses Startup

Impressionen

Nach den Präsentationen und einer intensiven internen Nachbesprechung der Teams genossen alle Anwesenden das Flying Buffet. Die Teilnahme bei diesem Matching war nur auf Einladung möglich. Falls Sie ebenfalls als (potentieller) Business Angel an einem unserer Matchings teilnehmen möchten, können Sie sich gerne bei uns melden um weitere Informationen zu erhalten.

SMAU Berlin 2017 | Italy Restarts UP in Berlin

Smau is the most important Italian event dedicated to Information&Communication Technology and Innovation solutions designed to help main national and international suppliers to meet entrepreneurs, corporate and public administration decision makers and ICT channel operators.

For over 50 years Smau supports Italian companies in the acquisition of technology and innovation.

In this new format – designed by ICT ecosystem operators (vendor, channel, universities and business schools, trade press) together with Industry and Trade Associations (local of ces of Con ndustria and Ascom), Smau completes the traditional digital technologies area with new innovative companies, research labs, industrial research, startup, spin-off: the ecosystem is able to provide all the innovation, know-how, research and development necessary for business in a logic of Open Innovation.

The event takes place from the 14th – 16th June 2017, get more information here.

FinTechGermany-Award

Frankfurt – Sechs junge Technologie-Unternehmen aus der Finanzbranche erhalten in diesem Jahr den FinTechGermany-Award „Golden Garage“. Die Auszeichnung wurde verliehen von Frankfurt Main Finance, Business Angels Frankfurt RheinMain, TechFluence und der WM Gruppe/Börsen-Zeitung vor allem für herausragende Wertschaffung. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Frankfurt Finance Summit 2017 am 26. April im Deutschen Filmmuseum statt. Mit dem führenden investorenseitigen Gründerpreis zeichnet der Finanzplatz Frankfurt herausragende FinTech-Unternehmen in sechs verschiedenen Kategorien aus. In der Kategorie Seed-/Early Stage konnte Catana Capital die Jury überzeugen, LIQID Asset Management in der Kategorie Late Stage. Als bestes FinTech in der Growth Stage wurde Weltsparen – Raisin ausgezeichnet, Centralway Numbrs als Foreign new entrant to Germany. Zudem ging der Sonderpreis für das beste Blockchain-FinTech an Bitbond. Clark Germany wurde in der Sonderkategorie Insurtech gewürdigt.

„Deutschland hat auch im internationalen Vergleich eine starke und lebhafte FinTech-Szene, das spiegeln die Preisträger deutlich wider“, sagt Dr. Lutz Raettig, Sprecher des Präsidiums von Frankfurt Main Finance. „Wir freuen uns, auf dem deutschen Markt aktive FinTechs mit dem FinTechGermany-Award zu unterstützen und so den Standort im Gesamten zu fördern.“ „Uns hat die Innovationskraft der Gewinner, aber insbesondere deren disruptive sowie nachhaltige Wertschaffung wirklich beeindruckt. Die jungen Unternehmen schaffen neue und effizientere Lösungen für ihre Kunden und tragen so zu einer Stärkung des gesamten Finanzsektors bei“, so Andreas Lukic, Vorsitzender der Business Angels Frankfurt RheinMain. „Mit der Auslobung dieses Preises möchten wir die Aufmerksamkeit für junge FinTech-Unternehmen steigern“, sagt Michael Mellinghoff, Managing Director bei TechFluence. „Damit erhöhen wir die Chance für Startups, am Markt wahrgenommen zu werden und so Investoren und Kunden zu gewinnen.“

Das Augenmerk der sechzehnköpfigen Jury lag insbesondere auf Finanzierbarkeit, Skalierbarkeit und Exit-Fähigkeit der Unternehmen. Sie bewertete u.a. das Geschäftskonzept, Wettbewerbsvorteile, Positionierung, Finanzplan und das Management. Seed-/Early-Stage umfasst FinTechs, die bislang keine oder erste Umsätze sowie keinen oder einen ersten Prototyp vorweisen konnten. Für die Kategorie „Late Stage“ konnten sich Unternehmen mit einem kumulierten Umsatz im mindestens sechsstelligen Bereich bewerben. Ein deutlich siebenstelliger Umsatz sowie internationale Expansion war Voraussetzung für eine Würdigung in der Kategorie „Growth Stage“. Günter Rothenberger, Gründer der Günter Rothenberger Industries sowie Erfinder des „R-Systems“, stiftete die Trophäen – sechs vergoldete Rohrzangen.